Der pazifischer Feuerring

1.Einleitung

Der pazifische Feuerring ist die geologisch aktivsteZone der Erde ,90% aller Erdbeben ereignen sich hier .

Entlang der Zone , die sich in einer Länge von knapp 40.000 km rund um den Pazifik erstreckt befinden sich auch 75% aller aktiven und erloschenen Vulkane , insgesamt über 450.

Vier Monate lang bereisten mehrere Kamerateams in Vulkanketten des Feuergürtels. Sie filmten in eisingen Höhen und entlegenen weiten .

Und sie begleiten Expeditionen von Wissenschaftlern zu den hochgefährlichen Vulkanen Neuseelands ,Vanuatu ,Kamtschatkas ,Alaskas ,Mexikos und Equadors.

Das Ziel der Vulkanologen :die Feuerberge mit modernster Technik berechenbar machen .

In der Dokumentationsreihe wird auch gezeigt,wie Vulkane die Zeromonie , Rituale , Mythologien ,und Kulturen der Völker entlang des Feuerrings beeinflusst haben , die im Schatten der Feuer speienden Berge leben.

Neuseeland

* Die Filmmacher Jürgen Hansen und Simone Stripp reisen zunächst nach Neuseeland , wo die Pazifische und Australische Erdplatte aufeinander treffen.

* Erdbeben auf solche von der stärkere Sorte sind hier keine Seltenheit , Vulkane und gibt es zuhauf.

* Auf der landschaftlichen einzigartigen VulkaninselnWhite Island beobachten die Filmemacher, wie Vulkanwissenschaftler von beißenden Schwefelwolken umhüllt Proben nehmen und feststellen , dass der Vulkan in den letzten Monaten seine Aktivität erheblich verstärkt hat.

* Und sie treffen einen Maori-Führer , der Legenden über die tiefe innere Beziehung der Maori zu denVulkanen Neuseelands erzählt.


Neuseeland ist ein geographischer isolierter Inselstaat im südlichen Pazifik .Er besteht aus der Nord und der Südseeinsel sowie zahlreicher kleineren Inseln . Die nächstgelegenen Staaten und gebiete sind Australien im Westen (die Westküste der beiden Hauptinseln Neuseelands ist ist etwa 2000 km von der Südostküste Australiens entfernt .) Weder geographisch noch kulturell lässt sich Neuseeland eindeutig einem bestimmten Kontinent zuordnen :das Land liegt teils auf der australischen , teils auf der pazifischen Platte und ist sowohl mit dem europäischen geprägt Kulturraum Australiens als auch mit dem polynesischen Ozeniens verbunden .

Neuseeland

Neuseeland ist ein Königreich im Commonwealth of Nations mit demokratischem – parlamentischer Verfassung .

Für einen Industrie eher ungewöhnlicher sind die Hauptwirktschaftszweige Land und Forstwissenschafter Nahrungsmittelindustrie sowie Tourismus .  Neuseeland wird vielfach als „grüne Insel“ betrachtet , vor allem an der relativ dünnen Besieglung , der damit verbundenen Unberührtheit der Natur sowie der äußerst vielfaltigen und bedingt durch die isolierte Lage einzigartigen vegetation liegt .

Fläche : 268.680(74.)km²

Einwohnerzahl:

4403000

Bevölkerungsdichte:

16,4(171.) Einwohner pro km²

Bruttoinlands-produkt:

153,252 Milliarden US Doller (Schätzung 2010 nominal (N))

BIP pro Einwohner:

34.701,16 US Doller

 

Neuseeland

Besiedlung durch die Polynesier . Die erste Besiedlung Neuseelands durch den Menschen ging von den polynesischen Inseln aus .    Über den neuseeländischen Boden setzten gibt es wenig

gesicherte Erkenntnisse unstrittig ist aber ,dass die Eroberung des pazifischen von Asien aus vor sich ging .

Vanatu

Auf dem Südseearchipel Vanuatu beginnen

    1. die Dreharbeiten nur drei Tage nach einem schweren Erdbeben. Begleitet von diversen Nachbeben reist das Team auf die Inseln Ambrym und Tanna .

      Dort befinden sich einige der aktivsten und gefährlichsten Vulkane der Region .

Es gelingen specktakuläre Aufnahmen des Lavasees des Vulkans Marum und des „Leuchtturms des Pazifiks „ ,wie der Entdecker James Cook vor fast 250 Jahren den Vulkan Yasur auf der Insel Tanna nannte .

 

 

Der Pazifische Feuerring

Neuseeland

Die Erdplatten

Eine Bruchlinie zwischen der pazifischen und der australischen Erdplatte

polynesier :D .

Der Vulkan Vanatu

Die Quellen der Bilder

 

monstersandcritics.de

wissenschaft-aktuell.de

latina-press.com

tvmovie.de

blogs.bootsnall.com

positiv-magazin.de

videos.www4.arte.tv/de

flightforum.ch

Portugal

Der Nachbarstaat von Spanien benötigt Finanzhilfen von der EU.Seid Jahrzenten gibt Portugal mehr Geld aus als es über Steuern wieder einnimmt.Der Schuldenstand ist mittlerweile so hoch,dass die Banken bedenken haben Portugal neue Gelder zu leihen.

Die EU springt jetzt mit Geldzahlungen an Portugal ein.Die EU birgt für Portugal und sie verpflichtet sich die Schulden von Portugal zurückzuzahlen,wenn es Potugal nicht mehr kann.

Portugal verpflichtet sich,wenn es die Hilfen der EU annimmt,strikte Haushaltsdisziplin zu üben.Portugal muss die Steuern erhöhen (Einkommenssteuer,Mehrwertsteuer).

Portugal muss die Gehälter der Beamten kürzen.In vielen Bereichen muss Portugal weniger Geld ausgeben(im Sozialbereich,im Militärbereich).Dadurch soll die Verschuldung von Portugal langsam verringert werden.

Die Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein aus 27 europäischen Staaten bestehender Staatenverbund. Seine Bevölkerung umfasst derzeit rund 500 Millionen Einwohner. Der von den EU-Mitgliedstaaten gebildete Europäische Binnenmarkt ist der am Bruttoinlandsprodukt gemessen größte gemeinsame Markt der Welt.

Das politische System der EU, das sich im Zuge der europäischen Integration herausgebildet hat, basiert auf zwei Grundverträgen, dem Vertrag über die Europäische Union (EU-Vertrag) und dem Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEU-Vertrag). Es beinhaltet sowohl supranationale (überstaatliche) als auch intergouvernementale (zwischenstaatliche) Elemente. Während im Europäischen Rat und im nach Fachressorts aufgeteilten Rat der Europäischen Union (Ministerrat) die nationalen Regierungen vertreten sind, repräsentiert das Europäische Parlament bei der Rechtsetzung der EU unmittelbar die Unionsbürger. Die Europäische Kommission als Exekutivorgan und der Gerichtshof der Europäischen Union als Rechtsprechungsinstanz sind ebenfalls supranational.

Die Anfänge der EU gehen auf die 1950er Jahre zurück, als zunächst sechs Staaten die Europäischen Gemeinschaften gründeten. Eine gezielte wirtschaftliche Verflechtung sollte nach dem Zweiten Weltkrieg neue militärische Konflikte für die Zukunft unmöglich machen und durch den größeren Markt das Wirtschaftswachstum beschleunigen. Im Lauf der folgenden Jahrzehnte traten in mehreren Erweiterungsrunden weitere Staaten den Gemeinschaften bei. Mit dem Vertrag von Maastricht gründeten die EG-Mitgliedstaaten 1992 die Europäische Union, die nun auch Zuständigkeiten in nichtwirtschaftlichen Politikbereichen besaß. In mehreren Reformverträgen, zuletzt im Vertrag von Lissabon, wurden die supranationalen Kompetenzen (Politik/Zuständigkeiten) nochmals ausgebaut, zugleich wurden die gemeinsamen Institutionen schrittweise demokratisiert.

Innerhalb der EU bilden 17 Staaten die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion. Sie haben eine gemeinsame Währung, den Euro, eingeführt. Mit dem Ziel eines europaweiten Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts arbeiten die EU-Mitgliedstaaten auch in der Innen- und Justizpolitik zusammen. Durch die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik bemühen sie sich auch um ein gemeinsames Auftreten gegenüber Drittstaaten. Die Europäische Union hat Beobachterstatus in der G8, ist Mitglied in der G20 und vertritt ihre Mitgliedstaaten in der WTO.

 

Quelle: Wikipedia


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!